Thema: MAKRO

Ein Bereich der Themenfotografie ist die Nah-oder auch Makrofotografie. Hierbei werden Objekte gleich groß (1:1) oder vergrößert abgebildet.

Das Schöne daran ist, das man Dinge zu sehen bekommt, die dem Augen normaler Weise verborgen bleiben. Es ist ähnlich dem Blick durch eine Lupe oder ein Mikroskop. Häufige Motive in der Makrofotgrafie sind Insekten und das Innere von Blüten.

Aber wir haben auch noch andere Motive gefunden, sehen Sie selbst:

Makro- Fotografie für Jedermann:

1. Kompaktkamera: beim Motiv- Wählrad auf die Blüte stellen und dann ca. 5-2 cm Abstand vom Objekt halten.

2 Spiegelreflex- Kamera:

  • entweder ein Makro Objektiv kaufen oder
  • ein Objektiv (je kleiner die Brennweite, umso größer wird das Detail, aber um so kürzer die Tiefenschärfe) mit einem UMKEHRRING an der Kamera verkehrt herum befestigen (Bsp.: Zoomobjektiv 18-200 mm: bei 18 mm wird das Insekt riesig, aber die Schärfe ist weiniger als 1mm, d.h. man kann das Facettenauge sehr groß sehen, aber nur ein kleiner Streifen über das Auge ist scharf, der vordere und hintere Teil des Auges werden schon wieder unscharf. Bei 200mm bekommt man das ganze Insekt scharf abgebildet)
  • Zubehör kann man z.B. u.a. hier gut kaufen: www.enjoyyourcamera.com